Januar / Februar 2022

Im Lauf der Monate Januar und Februar 2022 war die Bürgerstiftung intensiv mit den Planungen für mögliche Initiativen oder Unterstützungsmaßnahmen beschäftigt und kann jedoch schon über einige Maßnahmen berichten:

  • Im Zusammenhang mit der Renovierung und teilweisen Neugestaltung der Pfarrkirche St. Oswald überwies die Bürgerstiftung nun im Januar einen größeren Betrag an die Katholische Pfarrgemeinde Stockach. Dieser Betrag soll für die Neugestaltung des Kirchenvorplatzes mit der Anpflanzung von Bäumen verwendet werden. Dadurch geschieht zusätzlich Positives für das Stadtbild von Stockach.
  • Der Kreisseniorenrat des Landkreises Konstanz entwickelt eine Broschüre als „Leitfaden zur Vorsorge-Regelung über digitale Angelegenheiten“ für die Verteilung an die Senioren. Auf Anfrage von Albert Blässing vom Kreisseniorenrat übernimmt die Bürgerstiftung die Druckkosten der für den Raum Stockach erforderlichen Exemplare. Diese wichtige Vorsorgebroschüre soll noch im Frühjahr fertig sein und ausgegeben werden können.
  • Das Umweltzentrum Stockach und der Arbeitskreis Umwelt der lokalen Agenda 21 hatten zu einer Mitmachaktion auf der Ruine Nellenburg eingeladen. Dabei wurden von den Teilnehmern der Umweltaktion zahlreiche Büsche und junge Bäume entfernt oder stark zurückgeschnitten, welche die Mauerreste der ehemaligen Burg überwucherten. Bei dieser Aktion übernahm die Bürgerstiftung die Kosten für noch erforderliche Schneidewerkzeuge und für ein zünftiges Vesper.

Angaben zum Bild:

Am Beginn der Umweltaktion auf der Nellenburg sind abgebildet (vorne v.li.) vom Umweltzentrum Stockach e.V. Paula Dürr (FÖJ-lerin), Sabrina Molkenthin (Leiterin des Umweltzentrums), Nikolas Freynik (FÖJ-ler) sowie einige der freiwilligen Helfer der Freischneideaktion einschließlich Ute Milatz-Krautwasser (re), die diese Arbeitseinsätze auf der Nellenburg ursprünglich anregte. (Mit einem Klick ins Bild können Sie es vergrößern)

März 2022

Im Monat März 2022 berichtet die Bürgerstiftung über die finanzielle Unterstützung verschiedener Maßnahmen und weist auf den Informationsabend am 4. April hin:

  • Am 18. März fand nun mit finanzieller Unterstützung durch die Bürgerstiftung das Jubiläumskonzert „30 Jahre Stockacher Meisterkonzerte“ statt. Dieses Orchesterkonzert im Bürgerhaus Adler Post mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim unter der Leitung von Georg Mais fand großen Zuspruch und wurde zu einem großen Erlebnis für die Zuhörer.
  • In Anerkennung der engagierten Jugendarbeit des VfR Stockach finanziert die Bürgerstiftung die Anschaffung verschiedener Trainingsgeräte, wobei der Schwerpunkt bei Trainingsbällen für die Jugendmannschaften liegt.
  • Sehr wichtig ist der Bürgerstiftung die Unterstützung der Tafel Stockach. Aktuell spendete sie der Tafel wieder haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel. Zur kontinuierlichen Unterstützung des Tafelladens sagt die Bürgerstiftung der Tafel für die Zukunft monatlich einen festen Betrag für entsprechende Warenspenden zu.

Wichtiger Hinweis: Die Bürgerstiftung lädt zum Informationsabend am Montag, den 4. April, 19.30 Uhr, in das Bürgerhaus Adler Post ein. Nach dem Bericht über die Entwicklung der Bürgerstiftung und über die Förderungen durch die Stiftung in den vergangenen drei Jahren folgt ein Vortrag von Dr. Thomas Bayer mit anschließender Diskussion zum Thema

                          „Vererben oder vorher schenken?“

                           Möglichkeiten und steuerliche Aspekte.

Der in Stockach lebende Referent ist Sachgebietsleiter und ständiger Vertreter der Vorsteherin beim Finanzamt Überlingen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die dann gültigen Hygieneregeln sind zu beachten. Der Eintritt ist frei.

Angaben zum Bild:

Vor dem Eingang zur Stockacher Tafel sind abgebildet (von links): Manfred Peter (Bürgerstiftung), Sajad Rastegar, Gabi Block, Isolde Seliger, Bianca Reiter, Sigrid Reuthebuch (alle vom Helferteam) sowie Margot Kammerlander (Leiterin der Tafel). Mit einem Klick ins Bild können Sie es vergrößern

 

April 2022

Im Monat April 2022 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung verschiedener Maßnahmen und geht kurz auf den Informationsabend vom 4. April ein:

  • Nach dem Abschluss der Ausstellung „Narro – Fasnet in Stockach“ im Stadtmuseum ergibt die Auflistung, dass die Bürgerstiftung die Kosten für insgesamt 25 Schulklassen-Museumsführungen übernommen hat. Diese Zahl an Führungen spricht auch für den großen Erfolg der Ausstellung.
  • Im April konnte nun im Bürgerhaus Adler Post das von der Bürgerstiftung unterstützte Konzert für Kinder und Familien zum Thema „Bach und seine Zeit“ stattfinden. Georg Mais führte in Gemeinschaft mit dem jungen Pianisten Aaron Löchle auf kindgerechte Weise durch das Konzert und gab einen Einblick in das Leben und vor allem in das musikalische Wirken des bedeutenden Komponisten Johann Sebastian Bach. Schüler des Schulverbundes Nellenburg brachten ihre Sicht auf das Leben von Bach auf kreative Weise in die Konzertveranstaltung ein.
  • In diesem Jahr können nun auch wieder die von der Bürgerstiftung unterstützten Ausflugsfahrten der Tourist – Information stattfinden. Die erste dieser Fahrten führt am 27. Juni auf die „Spuren der Habsburger“ in die Schweiz. Höhepunkt wird sicher die Fahrt zu den Bregenzer Festspielen am 26. Juli sein.

Von einem gut besuchten Informationsabend im Bürgerhaus Adler Post kann die Bürgerstiftung berichten. Im Geschäftsbericht informierte der Vorsitzende Wolfgang Kammerlander über die durchaus dynamische Entwicklung der Bürgerstiftung Stockach in den Jahren 2019, 2020 und 2021. Sehr erfreut konnte Vorstandsmitglied Willi Zöller berichten, dass in diesen drei Jahren gemeinnützige Maßnahmen und Aktionen durch die Bürgerstiftung mit insgesamt 105.448,07 Euro gefördert werden konnten. Gemeinsam mit Rainer Vollmer stellte Wolfgang Kammerlander an diesem Abend auch das neue Logo der Bürgerstiftung vor. Auf großes Interesse stieß der anschließende Vortrag von Dr. Thomas Bayer zum Thema „Vererben oder vorher schenken? Möglichkeiten und steuerliche Aspekte“.

 

Angaben zum Bild:

Der Vorsitzende der Bürgerstiftung Wolfgang Kammerlander bei seinen Ausführungen zur Entwicklung der Bürgerstiftung Stockach in den Jahren 2019, 2020 und 2021 sowie bei der Vorstellung des neuen Logos der Stiftung. Mit einem Klick ins Bild können Sie es vergrößern

Mai 2022

Im Monat Mai 2022 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Aktionen und Maßnahmen:

  • Auch in diesem Jahr unterstützt die Bürgerstiftung die von M° Zeno Bianchini ins Leben gerufene und geleitete „Stockacher internationale Orgelkonzertreihe“ mit einem finanziellen Zuschuss. Diese Konzertreihe startete nun am 15. Mai mit einem gut besuchten Konzert für Harfe und Orgel in der Herz Jesu – Kirche Zizenhausen.
  • Ebenfalls von der Bürgerstiftung unterstützt wurde eine Veranstaltung der Stadtjugendpflege in Zusammenarbeit mit dem Schulverbund Nellenburg. Dabei übernahm die Bürgerstiftung die Honorarkosten des Referenten Marco Deutschmann, der in einem Vortrag über seine Lebensgeschichte mit der Erkenntnis „Change Starts With You“ berichtete.
  • Inzwischen begannen auch wieder die von der Bürgerstiftung unterstützten Badefahrten des OASE-Kreises für Seniorinnen und Senioren zum Solemar Bad Dürrheim.
  • Am 5. Mai startete die vom UmweltZentrum Stockach unter der Leitung von Larissa Spicker veranstaltete Müllsammelaktion „Clean Up“ in Stockach. Diese Mitmachaktion für Groß und Klein soll nun jeden ersten Donnerstag im Monat an unterschiedlichen Orten in Stockach stattfinden. Bei der ersten Sammelaktion wurden in nur zwei Stunden auf dem Dillplatz und am Ufer der Aach in diesem Bereich drei große Müllsäcke und ein Eimer voll Müll gesammelt. Die Bürgerstiftung unterstützt diese sehr begrüßenswerte Aktion durch die Erstattung der Kosten für Greifzangen, Einmalhandschuhe und andere erforderliche Materialien.

Angaben zum Bild:

Bei Beginn der Mitmachaktion „Clean Up“ in Stockach am 5. Mai sind am Ufer der Aach hinter dem Dillplatz abgebildet (hinten von links): Paula Dürr (FöJ-lerin), Andrea Kölsch, Brigitte Spicker, Larissa Spicker (Initiatorin und Leiterin) und Manfred Peter (Bürgerstiftung); vorne von links: Timo, Kevin Morelle, Vanja und Oona. (Mit einem Klick ins Bild können Sie es vergrößern)

 

Juni 2022

Im Monat Juni 2022 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Maßnahmen und bedankt sich für eine sehr willkommene Spende des Stockacher Geburtsjahrgangs 1939:

  • Da coronabedingt kein großes Treffen des Stockacher Geburtsjahrgangs 1939 mehr stattfinden konnte, löste der Jahrgang das Gemeinschaftskonto auf und spendete so einen größeren Betrag an die Bürgerstiftung. Für diese überraschende Spende bedanken sich Vorstand, Beirat und Stiftungsrat sehr herzlich. Die Bürgerstiftung wird das Geld verantwortungsbewusst zur Förderung des Gemeinwohls in Stockach verwenden.
  • Auf Anfrage der Seelsorgeeinheit Stockach unterstützte die Bürgerstiftung die Pfingstlager-Freizeit der Ministranten vom 6. bis zum 12. Juni in Kirchheim unter Teck mit einem finanziellen Zuschuss. Die Ministranten selbst hatten durch Kuchenverkäufe und den Verkauf von Osterbasteleien einen Teil der Kosten erwirtschaftet, um das Lager überhaupt zu ermöglichen.
  • Mit einer ganz besonderen Idee bat Gabriele Gietz von der Stadtbücherei Stockach die Bürgerstiftung um das Sponsoring von Lesetaschen. Nun können ab sofort 18 dieser fertig gepackten Lesetaschen rund um spannende Themen und Bücherhelden aus der Kinderbibliothek ausgeliehen werden. Jede Tasche zeigt schon von außen das jeweilige Thema und enthält einen bunten Mix aus Büchern, CDs oder Tonies sowie ein zusätzlich motivierendes Spiel oder Spielzeug. Themen der Lesetaschen sind z.B. Baustelle, Fußball, Retter und Helfer, Ozean, Weltall, Polargebiete, Dinosaurier, Pokemon, Roboter und viel andere interessante Inhalte, die sehr zum Lesen anregen und somit den Zugriff zu Büchern fördern.

Angaben zum Bild:

Bei der Vorstellung der von der Bürgerstiftung Stockach gesponserten Lesetaschen in der Stadtbücherei sind abgebildet (von links): Wolfgang Kammerlander (Bürgerstiftung), Manfred Peter (Bürgerstiftung), Corinna Bruggaier (Kulturamt), Gabriele Gietz (Stadtbücherei) und Willi Zöller (Bürgerstiftung).  Mit einem Klick ins Bild können Sie es vergrößern.

Juli 2022

Im Monat Juli 2022 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Aktionen und Maßnahmen:

  • Im Rahmen der offiziellen Freigabe des frisch sanierten Osterholzstadions übergab der Vorsitzende der Bürgerstiftung Stockach Wolfgang Kammerlander dem Vorsitzenden des VFR Stockach Siegfried Endres eine größere Spende zur Unterstützung der Jugendarbeit des Vereins. Diese Spende kommt aus dem Stifterfond  Willi Martin, der besonders die Förderung der Jugendarbeit der Vereine in Stockach und den Ortsteilen zum Ziel hat.
  • Zum Ende des Schuljahres erhielten die Schulklassen, die sich an den vom Umweltzentrum iniziierten Müllsammelaktionen beteiligten eine von der Bürgerstiftung finanzierte Eisspende. Es waren dies Schulklassen der Grundschule Stockach, der Grundschule in Zizenhausen sowie der Waldorfschule in Wahlwies. Hier ist hervorzuheben, dass die Schulklassen der Grundschule Stockach im wöchentlichen Wechsel regelmäßig für Sauberkeit im direkt benachbarten Stadtgarten sorgten.
  • Durch Übernahme der Materialkosten unterstützt die Bürgerstiftung den offenen Malraum der Kulturbrücke Stockach für Kinder ab 6 Jahren mit Migrationshintergrund und/oder sozialer Bedürftigkeit. Diese Malstunden finden jeweils am Donnerstag von 16.00 – 17.30 Uhr im Pallottiheim statt.
  • Mehr als 300 Kinder hatten Spaß beim von der Bürgerstiftung finanzierten Kindertheater des Theaters Sturmvogel aus Reutlingen am Schweizer Feiertag in Stockach. Gespielt wurde das Stück „Mini Mutig und das Meer“. Dies ist noch ein Nachtrag zum Bericht für den Monat Juni.

Angaben zum Bild:

Gemeinsam mit begeisterten Erstklässlern der Grundschule Stockach sind nach dem Kindertheater abgebildet (oben von links): Manfred Peter (Bürgerstiftung), Frank Klaffke und Sandra Jankowski (Theater Sturmvogel), Katharina Hübner (Kulturamt) und Wolfgang Kammerlander (Bürgerstiftung). Mit einem Klick ins Bild können sie es vergrößern

August 2022

Im Monat August 2022 berichtet die Bürgerstiftung aktuell über die Unterstützung verschiedener Aktionen und Maßnahmen:

  • Guten Zuspruch erfahren die von der Bürgerstiftung unterstützten Ausflugsfahrten des Altenwerks St. Michael Hindelwangen. Dieter Klumpp hat mit seinem Team auch für 2022 wieder ein abwechslungsreiches und interessantes Programm zusammengestellt, das von vielen Seniorinnen und Senioren aus Stockach gerne wahrgenommen wird. So führten die ersten Fahrten ab Mai nach Heitersheim  zum Spargelessen, nach Grafenhausen zur Tannenmühle, in den Bregenzerwald zu einer Käsereibesichtigung und nun im August zur Mostzüglefahrt nach Bad Waldsee. Bis November findet jeden Monat eine weitere Fahrt zu einem schönen Ziel mit Einkehr in gemütlicher Runde statt.
  • Inzwischen bezahlte die Bürgerstiftung die Kosten für die Führung von 34 Klassen aus den Schulen von Stockach durch die Ausstellung „Joan Miró – Magie der Zeichen“ im Stadtmuseum Stockach. Es ist sehr erfreulich, dass so viele Lehrkräfte mit ihren Schulklassen dieses Angebot nutzen. Dies zeigt deutlich, wie wichtig die Unterstützungen durch die Bürgerstiftung gerade auch im kulturellen Bereich in Stockach sind.
  • Dringend erforderlich ist weiterhin die monatliche Unterstützung der Tafel Stockach durch die Bürgerstiftung. Auch aktuell spendete sie der Tafel wieder haltbare Lebensmittel, da durch immer mehr Kunden mit Sozialpass die Nachfrage stark steigt.
  • Die Bürgerstiftung ermöglichte es der Grundschule Stockach und ihrer Außenstelle, der Anton-Sohn-Schule in Zizenhausen, Sport- und Spielgeräte für bewegte Pausen anzuschaffen. Noch vor Ende des Schuljahres waren Pedalos, verschiedene Balanciergeräte und sogenannte Pferdegeschirre für Einspänner und Zweispänner eingetroffen, die von den Kindern als Bewegungsspiele sehr gerne benutzt werden.

Angaben zum Bild:

Gemeinsam mit begeisterten Kindern der Klasse 1c der Grundschule Stockach mit den neuen Sport – und Spielgeräten sind abgebildet (hinten von links): Rektorin Sonja Hartmann sowie von der Bürgerstiftung Manfred Peter und Willi Zöller. Mit einem Klick ins Bild können Sie es vergrößern.

 

September 2022

Im Monat September 2022 berichtet die Bürgerstiftung aktuell über die Unterstützung verschiedener Aktionen und Maßnahmen:

  • Die Bürgerstiftung unterstützt das gemeinsame Projekt Friedensmesse von Kammerchor Stockach und Stadtmusik Stockach. Auch die Nellenburg-Kantorei und der Projektchor des Nellenburg-Gymnasiums sind bei der Aufführung der Messe „The armed man“ von Karl Jenkins dabei. Für dieses große Konzert im Dezember übernimmt die Bürgerstiftung die Kosten der erforderlichen Noten für die beteiligten Schülerinnen und Schüler.
  • Auch das Konzertprojekt des Eintracht-Chors Stockach im Oktober unterstützt die Bürgerstiftung mit einem größeren Zuschuss. Das Konzert steht unter dem Titel „40 Jahre Chorfreundschaft“ mit dem italienischen Partnerchor des Eintracht-Chors.
  • Gegen Ende der Sommerferien konnten 32 Jungen und Mädchen im Alter von 9 – 13 Jahren an der „Outdoor-Erlebniswoche“ der Stadtjugendpflege im Stockacher Osterholz teilnehmen. Wie Stadtjugendpfleger Frank Dei feststellte, könnte ohne den großen finanziellen Beitrag durch die Bürgerstiftung diese Erlebniswoche so nicht stattfinden. Die Kinder waren mit Begeisterung bei den vielfältigen Aktivitäten dabei und konnten durch die Kontakte in der Gruppe auch neue Freunde kennenlernen.

Angaben zum Bild:

Auf dem Foto von der „Outdoor-Erlebniswoche“ freuen sich die Kinder gemeinsam mit Stadtjugendpfleger Frank Dei (hinten Mitte), Marcus Ewald von der Geländespieler GbR (hinten links), den Helferinnen Lisa Meyer, Viktoria Zier, Alina Binkele sowie von der Bürgerstiftung Wolfgang Kammerlander und Manfred Peter (hinten rechts). Mit einem Klick ins Bild können Sie es vergrößern.

Oktober 2022

Im Monat Oktober 2022 berichtet die Bürgerstiftung aktuell über die Unterstützung verschiedener Aktionen und Maßnahmen:

  • Mit einem finanziellen Zuschuss unterstützt die Bürgerstiftung die Seniorennachmittage des „Forum Älterwerden“ in Wahlwies. Aktuell hatte das Forum die Schriftstellerin Bettina Storks am 4. Oktober zu einer Lesung eingeladen, die von den Wahlwieser Senioren gut besucht war.
  • Anlässlich der „50 Jahre Städtepartnerschaft Stockach mit La Roche-sur-Foron“ fand am 16. Oktober ein Konzert von Kammerchor Stockach und Nellenburg-Ensemble unter der Leitung von Stefan Gräsle in der Melanchthonkirche in Stockach statt. Die Bürgerstiftung unterstützte das Konzert durch Übernahme der Kosten für die Orchesternoten. Im Zentrum des Konzerts stand das mehrsätzige „Te Deum“ des Komponisten Marc-Antoine-Charpentier.
  • Die Bürgerstiftung bedankt sich an dieser Stelle für einige erhaltene zweckgerichtete Spenden zur Unterstützung der Tafel Stockach. Auch diesen Monat unterstützte die Bürgerstiftung die Tafel in Absprache mit Margot Kammerlander durch die Spende von Mehl, Zucker, Spaghetti u.a. Lebensmittel.
  • Der Grundschule Winterspüren ermöglichte die Bürgerstiftung Sport- und Spielgeräte für bewegte Pausen anzuschaffen. In Absprache mit der Schulleitung und dem Lehrerkollegium erhielt die Schule ein Slackline-Garten-Set, Springseile, Jongliertücher, Bälle, Stelzen u.a. Sport- und Spielgeräte, die von den Schulkindern begeistert genutzt werden.

Angaben zum Bild:

Gemeinsam mit begeisterten Kindern der Grundschule Winterspüren mit einigen der neuen Sport- und Spielgeräte sind abgebildet: Wolfgang Kammerlander von der Bürgerstiftung sowie Rektorin Bernadette Immler. Mit einem Klick ins Bild können Sie es vergrößern.