Januar 2021

Im Monat Januar 2021 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Aktionen und Maßnahmen:

  • Am Nellenburg-Gymnasium wurde von der Fachschaft Biologie unter der Leitung von Bettina Wildi eine Bienen- und Imkerei-AG gegründet. Zusammen mit interessierten Schulkindern wurden inzwischen schon erste Arbeiten an den Bienenstöcken verrichtet und vor Weihnachten wurden Bienenwachskerzen hergestellt. Zur weiteren Erstbeschaffung von erforderlichen Geräten und Ausrüstungen ging auch ein Antrag an die Bürgerstiftung. Diese übernimmt nun die Kosten für die Anschaffung verschiedener Gegenstände, wie Stockmeißel, Räuchergerät, Bienenbesen, Handschuhe, Schutzhemden und Stapelboxen.
  • Wie in den vergangenen Jahren unterstützt die Bürgerstiftung auch weiterhin die ehrenamtlichen Aktivitäten des OASE-Kreises. Wann allerdings die von der Familie Schulz organisierten Badefahrten zum Solemar Bad Dürrheim mit coronabedingten Einschränkungen wieder aufgenommen werden können ist noch ungewiss.
  • Inzwischen wurden die 23 neuen Trainingsoutfits für die Arobic-Abteilung des Turnvereins Jahn Zizenhausen geliefert. Mit der Übernahme der Kosten für diese neue Trainingsbekleidung unterstützt die Bürgerstiftung die engagierte und erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit des Vereins. Das neue Outfit (siehe Foto) ist für die 23 Sportlerinnen bestimmt, die an besonderen Trainingsmaßnahmen und Wettkämpfen teilnehmen.

 

Angaben zum Bild:

Abgebildet ist bekleidet mit dem neuen Trainingsoutfit die Aerobic-Sportlerin Mariella Kramer vom TV Jahn Zizenhausen. Coronabedingt ist eine Gruppenaufnahme derzeit nicht möglich. (Mit einem Klick ins Bild können Sie dieses vergrößern)

Februar 2021

Im Monat Februar 2021 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Aktionen und Maßnahmen:

  • Auf Anfrage unterstützt die Bürgerstiftung die Übertragung von Gottesdiensten aus der Kath. Kirche St. Oswald per Livestream. Inzwischen haben sich diese Gottesdienstübertragungen bewährt, müssen aber in ihren technischen Möglichkeiten noch verbessert werden. Hierzu übernimmt die Bürgerstiftung die Kosten zur Anschaffung eines Schnittkontrolers und des dazu erforderlichen Bildschirms.
  • Wie in den vergangenen Jahren unterstützt die Bürgerstiftung auch jetzt wieder die begleitenden Fahrten des Malteser Hilfsdienstes e.V. zum Friedhof, zum Arzttermin, zu Behandlungen oder zu Versorgungen. Wesentlich durch die finanzielle Unterstützung durch die Bürgerstiftung und den ehrenamtlichen Einsatz der Fahrer sind diese Fahrten mit einem kleinen Eigenbeitrag in dieser Form möglich.
  • Auf Wunsch des Ev. Alten- und Pflegeheims in Stockach übernahm die Bürgerstiftung die Anschaffungskosten für verschiedene Geschicklichkeits- und Bewegungsspiele. So kann jeweils von den Betreuungskräften an Aktivitätsnachmittagen ein Spieleparcours aufgebaut werden, der dann von den Bewohnern begeistert aktiv angenommen wird.

Angaben zum Bild:

Bei einem Aktivitätsnachmittag in einer der Wohngruppen im Ev. Alten- und Pflegeheim sind abgebildet (von rechts): Bärbel Stadler (Betreuungskraft), Wolfgang Kammerlander (Bürgerstiftung) sowie von den Bewohnern Helga Löffler und Ursula Schneider. (Mit einem Klick ins Bild können Sie dieses vergrößern)

März 2021

Im Monat März 2021 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Aktionen und Maßnahmen:

  • Im Zusammenhang mit dem Umzug der Stockacher Tafel zur Nellenburgstr. 1 und der Einrichtung des dortigen Ladens übernahm die Bürgerstiftung die Kosten für Plexiglasscheiben, die für Schutzmaßnahmen bedingt durch Corona erforderlich waren. Zudem spendete die Bürgerstiftung wieder eine größere Menge haltbarer Lebensmittel sowie Reinigungs- und Hygieneartikel an die Tafel.
  • Zur Unterstützung der Jugendarbeit des Musikvereins Espasingen übernimmt die Bürgerstiftung dem Verein entstehende Kosten für die Anschaffung eines Ausbildungstenorhorns und zum Kauf von Noten.
  • Auch die Jugendarbeit des Musikvereins Winterspüren unterstützt die Bürgerstiftung wieder. Diesmal hilft die Bürgerstiftung bei der Anschaffung eines für Kinder geeigneten Waldhorns als Ausbildungsinstrument für einen Jungmusiker aus Mahlspüren im Tal.

Angaben zum Bild:

Beim jetzigen Tafelladen in der Nellenburgstraße 1 sind abgebildet (von links): Manfred Peter (Bürgerstiftung), Sigrid Reuthebuch, Margot Kammerlander, Bettina Rudelmann und Bianca Reiter (Tafelladen) sowie Karin Bacher (Bürgerstiftung). (Mit einem Klick ins Bild können Sie dieses vergrößern)