Rückblick 2020

Die Bürgerstiftung Stockach war im Geschäftsjahr 2020 in vielen Bereichen unterstützend tätig. Details können Sie dem Infobrief entnehmen. Die einzelnen Aktionen sind in unterschiedliche Bereiche zusammengefasst und sowohl in Tabellenform als auch als Diagramm dargestellt.

 

Januar 2021

Im Monat Januar 2021 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Aktionen und Maßnahmen:

  • Am Nellenburg-Gymnasium wurde von der Fachschaft Biologie unter der Leitung von Bettina Wildi eine Bienen- und Imkerei-AG gegründet. Zusammen mit interessierten Schulkindern wurden inzwischen schon erste Arbeiten an den Bienenstöcken verrichtet und vor Weihnachten wurden Bienenwachskerzen hergestellt. Zur weiteren Erstbeschaffung von erforderlichen Geräten und Ausrüstungen ging auch ein Antrag an die Bürgerstiftung. Diese übernimmt nun die Kosten für die Anschaffung verschiedener Gegenstände, wie Stockmeißel, Räuchergerät, Bienenbesen, Handschuhe, Schutzhemden und Stapelboxen.
  • Wie in den vergangenen Jahren unterstützt die Bürgerstiftung auch weiterhin die ehrenamtlichen Aktivitäten des OASE-Kreises. Wann allerdings die von der Familie Schulz organisierten Badefahrten zum Solemar Bad Dürrheim mit coronabedingten Einschränkungen wieder aufgenommen werden können ist noch ungewiss.
  • Inzwischen wurden die 23 neuen Trainingsoutfits für die Arobic-Abteilung des Turnvereins Jahn Zizenhausen geliefert. Mit der Übernahme der Kosten für diese neue Trainingsbekleidung unterstützt die Bürgerstiftung die engagierte und erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit des Vereins. Das neue Outfit (siehe Foto) ist für die 23 Sportlerinnen bestimmt, die an besonderen Trainingsmaßnahmen und Wettkämpfen teilnehmen.

 

Angaben zum Bild:

Abgebildet ist bekleidet mit dem neuen Trainingsoutfit die Aerobic-Sportlerin Mariella Kramer vom TV Jahn Zizenhausen. Coronabedingt ist eine Gruppenaufnahme derzeit nicht möglich. (Mit einem Klick ins Bild können Sie dieses vergrößern)

Februar 2021

Im Monat Februar 2021 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Aktionen und Maßnahmen:

  • Auf Anfrage unterstützt die Bürgerstiftung die Übertragung von Gottesdiensten aus der Kath. Kirche St. Oswald per Livestream. Inzwischen haben sich diese Gottesdienstübertragungen bewährt, müssen aber in ihren technischen Möglichkeiten noch verbessert werden. Hierzu übernimmt die Bürgerstiftung die Kosten zur Anschaffung eines Schnittkontrolers und des dazu erforderlichen Bildschirms.
  • Wie in den vergangenen Jahren unterstützt die Bürgerstiftung auch jetzt wieder die begleitenden Fahrten des Malteser Hilfsdienstes e.V. zum Friedhof, zum Arzttermin, zu Behandlungen oder zu Versorgungen. Wesentlich durch die finanzielle Unterstützung durch die Bürgerstiftung und den ehrenamtlichen Einsatz der Fahrer sind diese Fahrten mit einem kleinen Eigenbeitrag in dieser Form möglich.
  • Auf Wunsch des Ev. Alten- und Pflegeheims in Stockach übernahm die Bürgerstiftung die Anschaffungskosten für verschiedene Geschicklichkeits- und Bewegungsspiele. So kann jeweils von den Betreuungskräften an Aktivitätsnachmittagen ein Spieleparcours aufgebaut werden, der dann von den Bewohnern begeistert aktiv angenommen wird.

Angaben zum Bild:

Bei einem Aktivitätsnachmittag in einer der Wohngruppen im Ev. Alten- und Pflegeheim sind abgebildet (von rechts): Bärbel Stadler (Betreuungskraft), Wolfgang Kammerlander (Bürgerstiftung) sowie von den Bewohnern Helga Löffler und Ursula Schneider. (Mit einem Klick ins Bild können Sie dieses vergrößern)

März 2021

Im Monat März 2021 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Aktionen und Maßnahmen:

  • Im Zusammenhang mit dem Umzug der Stockacher Tafel zur Nellenburgstr. 1 und der Einrichtung des dortigen Ladens übernahm die Bürgerstiftung die Kosten für Plexiglasscheiben, die für Schutzmaßnahmen bedingt durch Corona erforderlich waren. Zudem spendete die Bürgerstiftung wieder eine größere Menge haltbarer Lebensmittel sowie Reinigungs- und Hygieneartikel an die Tafel.
  • Zur Unterstützung der Jugendarbeit des Musikvereins Espasingen übernimmt die Bürgerstiftung dem Verein entstehende Kosten für die Anschaffung eines Ausbildungstenorhorns und zum Kauf von Noten.
  • Auch die Jugendarbeit des Musikvereins Winterspüren unterstützt die Bürgerstiftung wieder. Diesmal hilft die Bürgerstiftung bei der Anschaffung eines für Kinder geeigneten Waldhorns als Ausbildungsinstrument für einen Jungmusiker aus Mahlspüren im Tal.

Angaben zum Bild:

Beim jetzigen Tafelladen in der Nellenburgstraße 1 sind abgebildet (von links): Manfred Peter (Bürgerstiftung), Sigrid Reuthebuch, Margot Kammerlander, Bettina Rudelmann und Bianca Reiter (Tafelladen) sowie Karin Bacher (Bürgerstiftung). (Mit einem Klick ins Bild können Sie dieses vergrößern)

 

April 2021

Im Monat April 2021 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Aktionen und Maßnahmen:

  • Auf Anfrage des Umweltzentrums unterstützte die Bürgerstiftung die mit Jugendlichen durchgeführten Baumpflegeaktionen. So übernahm die Bürgerstiftung die Anschaffungskosten für verschiedene erforderliche Materialien und Werkzeuge, wie Rebscheren, Handsägen, Teleskopsägen, Schutzbrillen und für eine Bockleiter.
  • Um den älteren Kunden mehr Sicherheit zu geben und um eine mögliche Gefahrenquelle auszuschließen, benötigt der neue Stockacher Tafelladen einen Handlauf am Auf- und Abgang zum Wartebereich des Ladeneingangs. Die dafür entstehenden Kosten übernimmt die Bürgerstiftung.
  • Auf Spendenanfrage des Kindergartens St. Marien unterstützte die Bürgerstiftung die Beschaffung und den Aufbau eines Kleinkindspielgerätes mit einem größeren Betrag. Durch Aktionen und Mittel des Kindergartens selbst sowie durch die Spenden von Round Table und der Bürgerstiftung konnte nun gemeinsam ein für Kinder unter drei Jahren geeignetes Spielgerät beschafft und installiert werden. Die Kinder der Kleinkindgruppe können jetzt  selbstständig ohne Hilfe über ein Klettergerüst auf das Spielgerät kommen und dann eigenständig hinunterrutschen, was ihnen viel Freude bereitet und ihre Geschicklichkeit fördert.

Angaben zum Bild:

Bei dem neuen Kleinkindspielgerät des Kindergartens St. Marien sind abgebildet (von links) gemeinsam mit Kindern der Kleinkindgruppe die Erzieherinnen Anja Büche, Gabriele Knecht und Anna Baumann (Leiterin) sowie auf der rechten Seite des Spielgerätes von der Bürgerstiftung Manfred Peter und Wolfgang Kammerlander. (Mit einem Klick ins Bild können Sie dieses vergrößern)

Mai 2021

Im Monat Mai 2021 berichtet die Bürgerstiftung über die Unterstützung bei verschiedenen Aktionen und Maßnahmen:

  • Auf Anfrage unterstützte die Bürgerstiftung die Aktion der von Albert Blässing initiierten und gemeinsam mit der städtischen Seniorenbeauftragten Cornelia Giebler gebildeten Helfergruppe. Diese vermittelte Stockacher Senioren über 80 Jahren in  zeitintensiven Einsätzen Termine für die Coronaimpfung. Dabei übernahm die Bürgerstiftung für Senioren, die sonst keine Möglichkeit hatten zu den Impfzentren zu kommen, die über einen Eigenanteil hinausgehenden Kosten für die Taxifahrten zu den Impfzentren in Singen oder Tuttlingen. Nach Abschluss der Aktion zeigt es sich, dass für 40 Senioren diese Unterstützung durch die Bürgerstiftung erforderlich wurde.
  • Auch in diesem Jahr unterstützt die Bürgerstiftung die von Kantor M° Zeno Bianchini ins Leben gerufene und geleitete „Stockacher internationale Orgelkonzertreihe“ mit einem finanziellen Zuschuss. Diese Orgelkonzertreihe ist eine wesentliche Bereicherung des musikalischen Lebens in Stockach.
  • Mit der Übernahme eines großen Teils der Anschaffungskosten für ein neues Xylophon fördert die Bürgerstiftung die Jungmusik-Arbeitsgemeinschaft Hoppetenzell, Zizenhausen, Mahlspüren im Hegau und Raithaslach. Dadurch unterstützt die Bürgerstiftung diese sehr sinnvolle Spielgemeinschaft mit Kindern und Jugendlichen aus vier Ortsteilen, die von der Dirigentin Elisabeth Wenger geleitet wird.

Angaben zum Bild:

Bei der Übergabe des neuen Xylophons an die Jungmusik in Mahlspüren i.Hg. sind abgebildet (von links): Wolfgang Kammerlander und Karin Bacher von der Bürgerstiftung sowie Elisabeth Wenger (Dirigentin der Jungmusik-Spielgemeinschaft HoZiMaRa) und Roman Baschnagel (Dirigent des Musikvereins Mahlspüren i.Hg.). (Mit einem Klick ins Bild können Sie dieses vergrößern)